ANTI-AGING
...Strategien der Frau

Die Aslan Therapie wurde als sehr effektiv präsentiert! Aber das ist nicht alles! Zusätzliche Anti-Aging-Strategien potenzieren die Aslan-Therapie.

Was dedeutet Anti-Aging?
Anti-Aging bedeutet, den Zellmetabolismus so zu beeinflussen, dass durch verlangsamte Stoffwechselvorgänge Energie eingespart wird. Einer dieser Mechanismen ist die nächtliche Absenkung der Temperatur.
Dabei ist neben dem Melatonin das »dinner cancelling concept«, also der Verzicht auf die abendliche Mahlzeit, von Bedeutung. Denn abends zugeführte Kalorien werden erstens optimal utilisiert, zweitens entstehen viele
freie Radikale, die die Zellen schädigen.


Zur Eliminierung freier Radikale sind die Radikalfänger von Bedeutung:

Konjugierte Östrogene wie Equilin, Equilenin, Dihydroequilin und Dihidroequilenin haben, zusätzlich zu den auch beim 17?-Estradiol vorhandenen aromatischen Ringsystem im A-Ring, weitere Doppelbindungen im B-Ring, was die Radikalfänger- bzw. antioxidativen Eigenschaften erklärt. Ihre Wirksamkeit übertrifft sogar die des Vitamin E.

In der Haut sind die konjugierten Estrogene einerseits selbst Radikalfänger, andererseits können sie Enzymsysteme (Katalase, Reduktase, Superoxiddismutase) induzieren. Noch weiter unterstützt werden kann die Enzymale-Aktivität durch Gaben von Vitamin C, Selen und Zink.

Auch das Lipoprotein (a), ein Risikofaktor für die Atherosklerose, lässt sich z.B. durch die Gabe von konjugierten Estrogenen senken. Als oberen Grenzwert des Lipoprotein (a), bei dessen Überschreitung behandelt werden muß, wird 30 mg/dl angegeben.

Auf dem Gebiet der Altersendokrinologie sind vor allem zwei Innovationen zu erwarten. Die eine ist eine neuartige Replacement Therapy durch das Einbringen von Stammzellen in den Organismus, eine Substitutionstherapie auf der Ebene der Organe.
Die zweite mögliche Innovation ist die Verjüngung einer gealterten Zellkerns durch Beseitigung seiner durch die Alterungs- und Teilungsprozeß entstandenen Fehler in der DNA. Dabei spielt eine artifizielle Hypoglykämie, die Stoffwechselprozesse minimieren soll, eine zentrale Rolle.Auch die Reparaturmechanismen an der DNA werden unterstützt.

Fazit:
Wechseljahre bedeuten den Ausfall der eigenen Estrogenproduktion zu ersetzen und zwar mit konjugierten Estrogenen.
Regelmäßige Gabe von Radikalfängern: Vitamin C, Vit E, Selen, Zink (das ist auch für die Männer wichtig).
Ab 18 Uhr keine Kalorien zu sich nehmen
Gifte wir Nikotin (Quelle der freie Radikale) ausschließen
 

Anorexia nervosa ist eine Essstörung, die mehrere typische Merkmale hat:

-        erhebliche, selbst herbeigeführte Gewichtsabnahme

-        vermeiden kalorienreicher Speisen und

-        selbstherbeigeführtes Erbrechen ( i. d. R. heimlich und wird bestritten) und/ oder

-        selbstherbeigeführtes Abführen und/ oder

-        Einnahme von Appetitzüglern

-        gestörte Eigenwahrnehmung

-        deutliche Selbstwahrnehmungsstörung (zeichnen sich selber z. B. sehr dick, obwohl sie nur noch aus Haut und Knochen bestehen)

-        ständiges sich im Spiegel betrachten

-        fehlendes Krankheitsbewusstsein

-        betrifft zu 90 % Mädchen/ Frauen im (Vor-) Pubertätsalter (Ausbruch zwischen 14. und 18. Lebensjahr)

-        Anteil der betroffenen Männer nimmt zu

-        oft Amenorrhö (Ausbleiben der Menstruation)

-        intensive Beschäftigung mit dem Thema Nahrung (z. B. Rezepte sammeln, Kalorientabelle auswendig lernen,...)

-        häufig sind betroffene sehr intelligent, und evtl. auch übermäßig Leistungsorientiert (z. B. im Sport)

-        Austricksen der Ärzte/ Therapeuten (z. B. vor dem wiegen viel Wasser trinken)

Ursachen die zu einer Anorexia nervosa führen können:

-        Ablehnung von Sexualität und Erwachsensein

-        starke Probleme bei der Ablösung vom Elternhaus (Eltern behüten stark und lassen kaum Selbstständigkeit zu)

-        übertriebener Wunsch dem Schlankheitsideal zu entsprechen (diese Ursache ist i. d. R. falsch)

Bei der Entstehung der Anorexie wirken verschiedene Faktoren zusammen, die sich gegenseitig beeinflussen. In der Graphik sind diese Einflüsse zusätzlich visuell dargestellt.

Biologische Einflüsse:

Man vermutet, dass bei vielen anorektischen Patientinnen eine Störung derjenigen Hirnregion vorliegt, die der Steuerung des Essverhaltens, der sexueller Aktivität und der Menstruation dient. Es ist allerdings auch möglich, dass die Funktionsstörung dieser Hirnregion erst im Laufe der Erkrankung, z.B. als Folge des Gewichtsverlustes, auftritt und zur Aufrechterhaltung der Störung beiträgt, aber nicht ihre eigentliche Ursache ist. Für eine biologische Verursachung der Magersucht sprechen jedoch Untersuchungen, die zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass der eineiige Zwilling von einer anorektischen Patientin ebenfalls an Magersucht leidet, etwa 50% beträgt. Bei zweieiigen Zwillingen liegt diese Wahrscheinlichkeit bei unter 10%. Diese Ergebnisse belegen, dass eine genetische Veranlagung an der Entstehung der Anorexie beteiligt ist.

Psychologische Einflüsse:

Die Tatsache, dass Anorexie besonders häufig während der schwierigen Entwicklungsphase der Pubertät beginnt, hat zu der Ansicht geführt, dass die Erkrankung auftritt, wenn die junge Frau sich von der Bewältigung der alterstypischen Anforderungen überfordert fühlt. Während der Pubertät entwickelt sich das Mädchen zur Frau und muss eine entsprechende neue Identität finden. Fühlt sich die Betroffene davon überfordert, entsteht ein tiefes Gefühl der Unsicherheit. Für viele Patientinnen scheint der Versuch, Kontrolle über ihr Körpergewicht ausüben zu können, ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Das Körpergewicht wird eine wichtige Quelle für ihr Selbstwertgefühl. In den Familien anorektischer Patientinnen sind häufig bestimmte Verhaltensmuster festgestellt worden. Die Patientinnen werden oft von ihren Eltern stark behütet, d.h. dass auch in der Familie nicht angemessen auf die Entwicklung des Kindes zur Frau reagiert wird. Ebenso scheinen Konflikte in der Familie in vielen Fällen nicht angesprochen zu werden. Allerdings handelt es sich bei diesen Feststellungen um reine Beschreibungen typischer familiärer Verhaltensmuster; es ist durchaus möglich, dass diese nicht die Ursache, sondern die Folge der Erkrankung sind. Das Krankheitsbild der Anorexie ist gerade für die Eltern sehr besorgniserregend, was dazu führen kann, dass sie ihr Kind schützen und von Konflikten fernhalten möchten.

Gesellschaftliche Einflüsse:

In westlichen Gesellschaften hat sich das Schönheitsideal seit Anfang der 60er Jahre immer mehr in Richtung eines sehr schlanken Körpers entwickelt. Paradoxerweise ist es auf der anderen Seite durch relativen Wohlstand und ein Nahrungsüberangebot gleichzeitig zu einem Anstieg des Durchschnittsgewichts gekommen. Übergewicht wird insbesondere bei Frauen gesellschaftlich sehr negativ bewertet. Übergewichtige Männer werden als stattlich bezeichnet, Frauen hingegen als fett. Durch Werbung und Filme erhält man den Eindruck, dass nur schlanke Frauen erfolgreich und beliebt sind, dicke Frauen sind entweder graue Mäuse oder "Ulknudeln". Gerade junge Frauen, die während der Pubertät körperliche Veränderungen durchlaufen und erst ein Gefühl für ihren "neuen" Körper entwickeln müssen, können durch dieses Schlankheitsideal stark verunsichert werden.

Typische Familiensituation:

-        Familie wirkt nach außen sehr harmonisch

-        Familie hat oft wenig Nachbar- und Freundeskontakte

-        Eltern signalisieren dem Jugendlichen, dass erwartet wird, dass er/ sie bei der Familie bleibt

Aus der Familiensituation entstehende Probleme für den Betroffenen:

Es entsteht ein Druck auf den Betroffenen, der sich nicht von seiner Familie lösen kann. Die Krankheit wird nun als Machtmittel unbewusst eingesetzt.

In einigen Fällen spielt auch eine stark religiöse, sexualfeindliche Erziehung eine Rolle.

Therapie

Die Therapie der Anorexie ist in zwei Abschnitte unterteilt. Vordringlichstes Anliegen ist zunächst eine Gewichtszunahme, um den körperlichen Folgeschäden entgegenzuwirken. Insbesondere wenn das Körpergewicht unter 75% des Normalgewichts liegt, die körperliche Verfassung lebensbedrohlich ist oder aufgrund der depressiven Verstimmung Selbstmordgefahr besteht, sollte die Behandlung zunächst im Krankenhaus stattfinden.

Da bei anorektischen Patientinnen oft nur wenig Einsicht hinsichtlich der Schwere ihrer Erkrankung besteht, müssen bei körperlicher Lebensbedrohung oft zunächst Nährstoffe durch Infusion zugeführt werden. So bald wie möglich sollten die Betroffenen die Verantwortung für ihre Gewichtszunahme aber selbst übernehmen. Dabei kann es sinnvoll sein, bestimmte Belohnungen abzusprechen, die sie für Erfolge bei der Ernährungsumstellung erhalten.

Langfristig kann eine Normalisierung des Gewichts jedoch nur erreicht werden, wenn auch die Ursachen der Anorexie behandelt werden. Aufgrund der Vielfalt der Faktoren, die an der Entstehung der Störung beteiligt sind, umfasst die Therapie verschiedene Komponenten:

In der Therapie sollen die Patientinnen die Richtigkeit ihrer Vorstellungen zur Bedeutung von Gewicht und Figur überprüfen. So soll z.B. eine Betroffene hinterfragen, ob Schlankheit tatsächlich mit beruflichem und privatem Erfolg im Zusammenhang steht. Hat man auf diesem Weg herausgefunden, was die Patientin sich vom Schlanksein erhofft, kann mit ihr besprochen werden, auf welche andere Weise sie diese Ziele erreichen kann. Sie lernt, dass ihr Selbstwertgefühl nicht allein von ihrem Gewicht abhängt.

In der körperorientierten Therapiesollen die Betroffene ein besseres Gefühl für ihren Körper bekommen, so dass sie auf ihre Körpersignale (z.B. Hunger) angemessen reagieren und ihren Körperumfang realistisch einschätzen können.

Generell soll mit anorektischen Frauen die Bewältigung von Problemengeübt werden. Dabei werden gemeinsam mit der Patientin verschiedene Lösungsalternativen entwickelt, die sie bei alltäglichen Schwierigkeiten anwenden kann, bei denen sie sonst auf ihr gestörtes Essverhalten als Mittel der Bewältigung zurückgegriffen hat.

Die familienorientierte Therapiewird insbesondere bei jüngeren AnorektikerInnen eingesetzt, die noch in ihrer Familie wohnen. Dabei soll die Familie darauf hingewiesen werden, wie sie auf das gestörte Essverhalten der Patientin reagiert. In diesem Zusammenhang kann es hilfreich sein, wenn der Therapeut an Mahlzeiten in der Familie teilnimmt. Manchmal beschäftigen die Familienmitglieder sich so stark mit der Anorexie, dass sie sich um andere Probleme nicht mehr kümmern können oder wollen. Die Betroffene erhält auf diese Weise die ungeteilte Aufmerksamkeit, und die Familienmitglieder müssen sich nicht mit sich und ihren eigenen Konflikten beschäftigen. Wird diese Reaktionsweise, die zu der Aufrechterhaltung der Störung beitragen kann, unterbrochen, tritt häufig eine Besserung ein. Gerade die Eltern erleben es meist als sehr erleichternd, wenn sie im Umgang mit der Erkrankung ihres Kindes von einem Therapeuten unterstützt werden.

Probleme bei der Therapie von Anorexia nervosa Patienten:

Der Arzt oder Therapeut wird stark abgelehnt und so wird eine Zusammenarbeit unmöglich. Dies resultiert daraus, dass der Betroffene keine Krankheitseinsicht hat und sich sein Machtmittel nicht nehmen lassen will.

Ist der Betroffene Volljährig, so wird es in den meisten Fällen fast unmöglich den Betroffenen zu einer ärztlichen Behandlung zu bewegen. Diese ist jedoch dringend notwendig auf Grund der Lebensbedrohlichen Situation.

5 bis 10 % der Patienten überleben diese Krankheit nicht. Nur 50 % der Bertoffenen gelangen zu einem normalen Essverhalten zurück.

Häufig steht am Beginn der Therapie eine Sondenernährung, da die Betroffenen schon so stark abgemagert sind, dass dies lebensbedrohlich ist. In den meisten Fällen wäre eine Familientherapie sinnvoll, doch die Familien sind für eine therapeutische Arbeit oft nicht bereit.

Neben vielen biochemischen Veränderungen des Körpers (Körperorgane werden stark geschädigt) tritt oft auch eine depressive Stimmung beim Patienten ein. Auf Grund der erheblichen körperlichen Belastungen muss meistens eine spezielle Diät verordnet werden.

Rückfälle werden vor dem Arzt geheimgehalten und verborgen (z. B. durch besonders dicke oder weite Kleidung, oder durch viel Wasser trinken vor dem wiegen).

Häufig wird als Therapie die „paradoxe Intervention eingesetzt“, die im Folgendem erklärt wird.

Paradoxe Interventionen (widersinnig, unlogische Maßnahme):

Diese Therapie wird häufig eingesetzt, wenn der Therapeut von einem Machtkampf gegen die Eltern ausgeht. Dieser Machtkampf wird auf den Therapeuten übertragen, da dieser ja das Ziel hat dem Patienten das Machtmittel zu nehmen. Diese Erkenntnis macht sich der Therapeut zu Nutzen:

Der Therapeut gibt der Patient eine Aufgabe (z. B.: „Essen sie in Zukunft nicht mehr als sie es in den letzten Tagen getan haben.“) und hofft nun, dass der Patient das Gegenteil tut und wieder mehr Nahrung zu sich nimmt. Der Patient behält so für sich sein Machtmittel, indem er genau das Gegenteil von dem tut, was verlangt wird.

Prognose

Nach einer Behandlung zeigt sich bei etwa 30% der Patientinnen eine vollständige Besserung, d.h. sie erreichen zumindest annähernd das Normalgewicht und haben regelmäßig ihre Menstruation. Bei 35% lässt sich zwar eine Gewichtszunahme feststellen, der Bereich des Normalgewichts wird allerdings nicht erreicht. Das Krankheitsbild bleibt bei ca. 25% der Betroffenen chronisch bestehen. Etwa 10% sterben infolge der Anorexie. Auch nach einer Gewichtsnormalisierung hält bei vielen Betroffenen die verzerrte Einstellung zu Gewicht und Figur an. Generell sind die Besserungschancen aussichtsreicher, wenn die Erkrankung früh begonnen hat. Bei einem sehr frühen Beginn vor dem 11. Lebensjahr ist die Voraussage dagegen deutlich schlechter.

Bulimie/ Bulimia nervosa/ Eß- Brech- Sucht                              nach oben

Die Bulimie ist gekennzeichnet durch Heißhungerattacken. In schweren Fällen nehmen die Patienten eine bis zur 20fachen Mengen des normalen Nahrungsverbrauchs zu sich.

Die Betroffenen versuchen durch Abführmittel und/ oder selbstherbeigeführtem Erbrechen ein Zunehmen zu verhindern.

Im Unterschied zur Anorexia nervosa wissen die Bulimie  Patienten das ihr Verhalten falsch ist, haben also eine Krankheitseinsicht. Oft waren sie zuvor jedoch an Anorexia nervosa erkrankt (ca. 1/3 der Patienten).

In der Regel tritt die Bulimie in der Übergangszeit vom Jugend- in das Erwachsenenalter erstmals auf.

Binge Eating Disorder                            nach oben

Die Binge-Eating-Disorder (BES: Disorder=Störung) ist ein relativ neuer Krankheitsbegriff, der in den USA entwickelt wurde und nun auch bei uns zunehmend Beachtung findet. "Binge-Eating" lässt sich am einfachsten mit dem Wort "Essattacke" übersetzen.

Die BES gehört zu der Gruppe der Essstörungen. Die Betroffenen konsumieren innerhalb von kurzer Zeit ungewöhnlich große Mengen an Nahrungsmitteln.

Dabei können sie nicht kontrollieren, wie viel sie essen oder wann sie mit dem Essen aufhören müssen. Der ganze Kühlschrank wird in einem Anfall von Heißhunger quasi leer gegessen.

Die BES betrifft etwa 2 % der Bevölkerung und ist damit die häufigste Essstörung. Unter den Übergewichtigen leiden ca. 5 % an der BES. Anders als bei der Magersucht oder der Bulimie sind von der BES auch viele Männer betroffen, und zwar etwa 35% der Patienten.

Allgemeines

Der Begriff der "Binge-Eating-Disorder" wurde erstmals 1959 geprägt. Als eigenständige Diagnose gibt es ihn in den USA erst seit 1994.

Das Wort "Binge" wird in der englischen Sprache im Zusammenhang mit exzessiven Trinken gebraucht, so dass "Binge-Eating" auch "Essen wie ein Besäufnis" bedeuten kann. Dies sagt bereits viel über die Natur der Störung aus und deutet ihre Nähe zu den Suchterkrankungen an.

Eine BES liegt dann vor, wenn wenigstens an zwei Tagen in der Woche Essattacken (Binge-Eating) auftreten und dies über einen Zeitraum von sechs Monaten. Eine Essattacke ist dadurch definiert, dass innerhalb von Minuten bis zwei Stunden ungewöhnlich große Mengen an Nahrungsmitteln konsumiert werden. Dabei können die Betroffenen nicht kontrollieren, wie viel sie essen oder wann sie mit dem Essen aufhören müssen.

Außerdem müssen wenigstens drei der folgenden Punkte zu treffen:

Besonders schnelles Essen.

Essen bis ein unangenehmes Völlegefühl einsetzt.

Essen, ohne hungrig zu sein.

Aufgrund von Gefühlen der Schuld, Scham oder Peinlichkeit wird allein gegessen.

Nach der Essattacke treten Gefühle von Ekel, Schuld oder Depressionen auf.

Die Essattacken werden als belastend empfunden.

Wichtig ist dabei die Abgrenzung zur Bulimie, der sogenannten "Fress- und Kotzsucht". Bei dieser Essstörung treten ebenfalls Essattacken auf. An Bulimie Erkrankte versuchen aber typischerweise durch drastische Maßnahmen zu verhindern, dass die aufgenommene Nahrungsmenge zu einer Gewichtszunahme führt und zwar durch:

Selbst ausgelöstes Erbrechen.

Fasten.

Übermäßige körperliche Anstrengung zum Verbrennen der Kalorien.

Missbrauch von Abführ- oder Entwässerungsmedikamenten.

Diese Verhaltensweisen treten bei der BES nicht auf.

Auch das Essverhalten eines typischen Übergewichtigen unterscheidet sich von dem BES-Patienten: es ist geprägt von einem ständigen Überessen. Die für die BES typischen Heißhungerattacken mit dem Verlust von Selbstkontrolle kommen bei "nur" Übergewichtigen nicht vor.

Der Leidensweg der Betroffenen ähnelt dem eines alkoholkranken Menschen.

Die Menschen, die unter derartigen Essattacken leiden, schämen sich oft dafür. Wenn der Heißhungeranfall gestillt ist, treten depressive Gefühle auf. Oft wird dann versucht, weitere Essattacken zu unterdrücken, um wieder Selbstkontrolle über das eigene Essverhalten zu erlangen. Wenn dies scheitert, ziehen die Betroffenen sich häufig zurück und leben ihre Essattacken im Verborgenen aus. Dabei sind viele so geschickt, dass selbst nahe Freunde oder Familienangehörige nichts von der Essstörung erfahren.

Der Alkoholkranke fällt der Umwelt bald durch die Alkoholfahne auf, der "Heißhungeresser" kann seine Sucht meist besser verstecken.

Die unkontrollierbaren Essanfälle können auch dazu führen, dass Betroffene nicht mehr zur Arbeit oder zur Schule gehen und ein soziales Abseits droht.

Im anglo-amerikanischen Raum gibt es neben den Anonymen Alkoholiker-Gruppen auch die "Overeaters Anonymous". Sie gehen davon aus, dass Nahrung genauso Abhängigkeit erzeugen kann wie Alkohol oder andere Drogen. Sie arbeiten mit einem ähnlichen 12-Punkte-Programm wie die Alkoholiker-Gruppen.

Essstörungen haben in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Die von BES Betroffenen berichten oft über lang andauernde Unzufriedenheit mit der eigenen Figur und haben bereits mehrere Diätversuche hinter sich. Auch Modetrends, Schlankheitswahn und Überfluss an Nahrungsmitteln scheinen auf die Störung Einfluss zu haben und lassen sie so zu einer weiteren Zivilisationskrankheit werden.

Häufigkeit

Etwa zwei Prozent der Bevölkerung leiden an der BES. Zwei von fünf BES-Patienten sind Männer.

Viele der Betroffenen sind übergewichtig, aber nicht alle. Unabhängig von ihrem Gewicht fühlen sich BES-Patienten häufig übergewichtig und haben in der Vergangenheit bereits mehrere Versuche gemacht, mit Hilfe von Diäten ab zu nehmen. Der Beginn der BES steht oft im Zusammenhang mit Diät-Versuchen, meist in der Zeit des frühen Erwachsenenalters. Forschungen haben ergeben, dass die Essattacken häufig in Zeiten von nervlicher Belastung auftreten.

Ursachen

Niemand weiß genau, wodurch die BES letztendlich verursacht wird. Es ist aber bekannt, dass etwa die Hälfte der Betroffenen in der Vergangenheit einmal depressiv gewesen sind. Ob eine Depression die BES erzeugt oder vielleicht die BES Teil eine Depression ist, ist nicht bekannt.

Die Patienten berichten oft, dass Gefühle von Ärger, Frustration oder Langeweile zu einer Essattacke führen. Es wird vermutet, dass unangenehme Empfindungen durch den Essvorgang auf angenehme Empfindungen umgelenkt werden. Essen ist dabei ein Symbol für Liebe und Geborgenheit. Dies lernt wahrscheinlich bereits das neugeborene Kind, wenn es die ersten Glücksgefühle beim Stillen erfährt. Später wird das Kind mit Süßigkeiten getröstet, wenn es enttäuscht worden ist.

Studien haben ergeben, dass Menschen mit emotionalen Schwierigkeiten manchmal unfähig sind, Hunger von anderen unbehaglichen Gefühlszuständen zu unterscheiden. Auch mögliche Zusammenhänge zwischen Diätversuchen und Essattacken sind noch ungeklärt. Die Wissenschaft versucht zu erforschen, wie Botenstoffe im Gehirn von der BES beeinflusst werden, aber diese Untersuchungen sind noch in Anfangsstadien.

Diagnose

Eine Diagnose ergibt sich durch intensives Befragen der Patienten und auf Grund der bestehenden Symptome.

Therapie und Prognose

Die BES ist mit guten Erfolgsaussichten zu behandeln. Einer der Gründe dafür ist, dass sich bei dieser Essstörung das krankhafte Verhalten sehr gut von gesunden Verhaltenszügen abgrenzen lässt.

Die Behandlung der Binge-Eating-Störung hat zwei Ziele:

Normalisierung des Essverhaltens.

Behandlung der zugrunde liegenden seelischen Konflikte.

Die verhaltenstherapeutische Behandlung der BES ähnelt den Behandlungsstrategien, die für die Fress- und Kotzsucht (Bulimie) entwickelt worden sind. Das Ziel ist dabei, das Essverhalten zu normalisieren und den Essrhythmus zu regulieren. Oft wird dazu ein Tagebuch über die gegessene Nahrungsmenge geführt. Das hilft, um Stimmungen, Gefühle und Gewohnheiten herauszufinden, die zu Essattacken führen.

Verhaltenstherapeutische Strategien können dann helfen, eine vermehrte Selbstkontrolle zu gewinnen. Außerdem werden Bewältigungsstrategien für Stressfaktoren, die zu Essattacken führen, erarbeitet.

Gelegentlich wird dies Vorgehen mit psychodynamischen Therapieansätzen kombiniert. Hier wird vor allem untersucht, welche Konflikte und Belastungen sich hinter der Störung verstecken und welchen Stellenwert diese in der eigenen Lebensgeschichte haben. Amerikanische Untersuchungen deuten darauf hin, dass antidepressive Medikamente die Behandlung einer BES unterstützen können.

Da Gefühle der Unzufriedenheit mit dem eigenen Körpergewicht zur BES scheinbar beitragen, beinhalten die Behandlungsansätze meist keine Diäten. Im Gegenteil sollen bei dem Ziel, wieder Kontrolle über das Essen zu erlangen, jegliche Versuche der Gewichtsabnahme unterlassen werden.

Solche Therapieverfahren berücksichtigen die negative Selbsteinschätzung des eigenen Körpers und Aussehens, die viele Betroffene haben. Es wird versucht, ihnen zu helfen, das bestehende Gewicht zu akzeptieren und sich gut im eigenen Körper zu fühlen. Eine Gewichtsabnahme soll sich dann durch das normalisierte Essverhalten von selbst einstellen.

Die Behandlung der BES kann ergänzt werden durch Unterricht in Ernährungslehre und durch die Förderung einer angemessenen körperlichen Aktivität.

Menschen, die vermuten, dass sie unter einer BES leiden, sollten wissen, dass sie mit ihren Problemen nicht allein sind. Oft sind Selbstheilungsversuche, das Essverhalten zu kontrollieren, gescheitert. Die Betroffenen sollten sich unbedingt professionelle Hilfe über einen Arzt oder Psychotherapeuten holen. Da das Krankheitsbild bisher noch wenig bekannt ist, kann es passieren, dass die Schwierigkeiten der Betroffenen nicht ernst genug genommen werden. Es ist daher günstig, früh Kontakt mit Gleichgesinnten in Selbsthilfegruppen aufzunehmen.

Altersgerechte Ernährung für Senioren

Wenn der Körper älter wird, wandeln sich der Kreislauf und der Stoffwechsel. Diese Veränderungen in Kombination mit Medikamenteneinnahme verändern auch den Bedarf des Körpers, so steigt die benötigte Menge an Magnesium und Vitaminen beispielsweise an, die optimale Kalorienanzahl dagegen sinkt bereits ab Mitte 30. Auch andere Faktoren, wie ein schlechteres Gebiss, welches das Kauen erschwert oder der auf die Medikamenteneinnahme zurückführende Mangel eines Durstgefühls oder geringer Appetit, sind klassische Altersanzeichen, welche oft auch in Verbindung mit einer schlechten Verdauung auftreten. Zudem wird die Beschaffung und Zubereitung der Nahrungsmittel mit zunehmendem Alter immer anstrengender für die Senioren.

Was ist als Nahrung im Alter geeignet?

Vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz  wird in den Richtlinien für Essen auf Rädern eine Menge von mindestens 1,3, besser 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag empfohlen, welche am besten als Wasser oder ungesüßter Tee vom Körper aufgenommen wird. Darüber hinaus werden auch Lebensmittel empfohlen, die für eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig sind: Obst und Gemüse, Milchprodukte, Getreideprodukte und Kartoffeln, pflanzliche Fette und Öle, sowie Salate und Fleisch. Beim Obst und Gemüse wählt man am besten weiche Sorten, die leicht gekaut werden können. Härtere Gemüsesorten können möglicherweise passiert werden, um die Abwechslung aufrecht zu erhalten. Die Milchprodukte sind beispielsweise wichtig für die Knochen und enthalten viel Magnesium, wogegen die Kartoffeln etwa für ausreichend Ballaststoffe sorgen. Altenheime für Senioren beachten diese Richtlinien ebenfalls, um ihre Bewohner optimal entsprechend ihrer Bedürfnisse zu versorgen.

Worauf muss man bei der Zubereitung achten?

Wichtig bei der Zubereitung ist vor allem ein abwechslungsreiches Essensangebot.  Salz sollte nur sparsam eingesetzt werden, am besten eignet sich Jodsalz für Senioren. Auch Zucker sollte nur in geringen Mengen Verwendung finden. Zum Würzen von Speisen empfehlen sich eher frische Kräuter. Besonders fettarme Zubereitungen wie garen oder dämpfen, aber auch grillen sind optimal. Frittierte oder panierte Speisen dagegen sind eher ungeeignet für eine ausgewogene Ernährung im Alter.

Wir gesundblogger beschäftigen uns in diesem Blog mit Themen der Gesundheit und Krankheit, mit Fitness & Wellness sowie der Ernährung.

Unser Ziel ist es aktuelle Informationen zu liefern und mit Ihnen interessante Diskussionen zu führen.

Tagsabnehmen Abwehrkräfte am Arbeitsplatz Bauch Beine Burnout Büro ergonomie ernährung Ernährung für Senioren Ernährung im Alter Ernährungsmythen fasten fettige fitness gerichte ohne fleisch Geschlechtsverkehr gesund abnehmen gesunde Rezepte gymnastik hautpflege Heilfasten Heilkräuter Heuschnupfen immunsystem Kartoffeln Lasagne Mischhaut motivation Motivationstipps Po Pollenflug psychologie rezepte sauna schwere Bein Speisen Sport Sport mit Allergie stärken Tipps für den Saunagang trockene vegetarisch Venen Was ist BurnoutArchive April 2013

Altersgerechte Ernährung für Senioren

Vegetarische Lasagne & Co – Lieblingsgerichte der Deutschen mal ohne Fleisch

Acai Berry Pure 

Pure Acai Berry Max ist der neue Gewichtsverlust Pille aus den USA! Nun ist es in Deutschland zu bekommen. Bereits überall im Web, in Foren und Blogs und auch in vielen Zeitschriften können Sie über die neue Pille zu lesen - und es gibt viel Positives ist! 

Aber Acai Berry Pure ist wirklich so effektiv wie alle sagen? 

Wir wollten herausfinden, und haben die Wirkung der neuen Gewichtsverlust Pille getestet und eine Menge von Informationen, die von Such abgerufen. 

Pure Acai Berry Max ist ein Gewichtsverlust Produkt, das zwei Effekte hat. Zum einen ist es sicher um Ihren Appetit zu stillen und zweitens, das Fett aus den Zellen löst es. Dies führt dann zu der gewünschten Gewichtsabnahme. 

Studien haben gezeigt, dass Probanden, die über einen Zeitraum von Zeit regelmäßig Acai Berry Max pur genommen haben, verloren 22% des Gewichts. 

Für diesen Effekt und damit die ankommenden Gewichtsverlust zwei Hauptkomponenten der Pille verantwortlich sind: der gebürtige brasilianischen Regenwald Acai-Beere und eine bestimmte Art von grünem Tee. Dieser grüne Tee hat vor allem eine sehr reinigende Wirkung und hat auch eine große Anzahl von gesundheitsfördernden freien Radikalen. 

Der Hersteller von Acai Berry Reine Max versichert, dass die Wirkstoffe klinisch getestet.

Acai Berry Pure 

Pure Acai Berry Max ist der neue Gewichtsverlust Pille aus den USA! Nun ist es in Deutschland zu bekommen. Bereits überall im Web, in Foren und Blogs und auch in vielen Zeitschriften können Sie über die neue Pille zu lesen - und es gibt viel Positives ist! 

Aber Acai Berry Pure ist wirklich so effektiv wie alle sagen? 

Wir wollten herausfinden, und haben die Wirkung der neuen Gewichtsverlust Pille getestet und eine Menge von Informationen, die von Such abgerufen. 

Pure Acai Berry Max ist ein Gewichtsverlust Produkt, das zwei Effekte hat. Zum einen ist es sicher um Ihren Appetit zu stillen und zweitens, das Fett aus den Zellen löst es. Dies führt dann zu der gewünschten Gewichtsabnahme. 

Studien haben gezeigt, dass Probanden, die über einen Zeitraum von Zeit regelmäßig Acai Berry Max pur genommen haben, verloren 22% des Gewichts. 

Für diesen Effekt und damit die ankommenden Gewichtsverlust zwei Hauptkomponenten der Pille verantwortlich sind: der gebürtige brasilianischen Regenwald Acai-Beere und eine bestimmte Art von grünem Tee. Dieser grüne Tee hat vor allem eine sehr reinigende Wirkung und hat auch eine große Anzahl von gesundheitsfördernden freien Radikalen. 

Der Hersteller von Acai Berry Reine Max versichert, dass die Wirkstoffe klinisch getestet.

Frauen wissen am besten, wie schwer es für sie die überflüssigen Pfunde nach der Schwangerschaft zu verlieren ist. Es ist eine harte Situation, vor allem während der neugeborenen Kindes ist nur ein paar Wochen oder Monate alt und die Mutter muss für jeden einzelnen Schritt beobachten und dabei sein, Windeln zu wechseln, stillen und alles andere. Natürlich hat jeder Vater seiner eigenen Verantwortung als gut, aber leider sind die ersten Wochen sind wie Männer arbeiten, um genug Geld für die Familie zu haben, während Frauen zu Hause bleiben mit ihren Babys.

Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, um die ordnungsgemäße Gewichtsverlust nach der Schwangerschaft zu nähern. Wenn Sie immer noch nicht finden, genug Zeit für sich selbst ins Fitnessstudio zu gehen und richtigen Übungen können Sie wählen Alternativen. Ich werde versuchen, drei Tipps, die nützlich sein können präsentieren zu können!

1. Ernährung und Gewohnheiten

Ändern Sie Ihre Ernährung für eine gute. Um wirklich Gewicht verlieren nach der Schwangerschaft Sie müssen aufhören, zu viel Essen. Es mag sein, in den ersten Tagen und Wochen hart, aber dann wird es einfach zu folgen. Belohnen Sie sich selbst in einer einzigartigen Art und Weise, wie wenn Sie es geschafft, loszuwerden, die unnötige Essen für einen Monat kaufen Sie sich eine Ihrer Lieblings-Kleidung oder Schuhe haben. Natürlich ist dies eine Idee, nur weil eine solche Belohnung kann alles andere als gut.

Ungesunde Gewohnheiten wie das nächtliche Arbeiten, Trinken und Rauchen ist auch zu stoppen. Rauchen selbst wird nicht dick, aber da es ein gewisses Maß an Spannung in Ihrem Organismus schaffen, Ihre Reflex wird das Essen etwas so schnell wie möglich. Auch, trinken, vor allem am Abend trinken beeinflusst Ihre nächtlichen Schlaf. Überarbeitung, Nachtschichten oder etwas ähnliches macht auch Sie bleiben bis spät. Ärzte haben bereits darauf hin, dass nicht genug schlafen bedeutet, dass Sie noch mehr zu bekommen in der Zeit Fett ausgesetzt gefunden.

2. Verbessern Sie Ihr Sexualleben

Wenn es irgendwelche Chancen sind, in die Sex mit Ihrem Mann mindestens 3 mal pro Woche oder mehr bevorzugt einmal pro Tag sein. Das macht euch beide glücklicher, so dass Streit und Kampf in Ihre Ehe wird gestoppt. Auch als entspannter gibt Ihnen große Ruhe in der Nacht schlafen. Ich sage Ruhe schlafen, weil nicht jedes Mal, wenn Sie schlafen gehen ist eine Ruhestätte ein. Um wirklich eine Pause geben, um Ihr System braucht Ihr Körper in den Tiefschlaf in der Nacht betreten, ohne zu erwachen, bevor der Morgen kommt.

Auch, weil Geschlechts bedeutet Bewegung, werden Sie sehr viel Fett mit guten Sex zu brennen. Es gibt verschiedene Sex-Stellungen, können Sie experimentieren alle Positionen neu zu entdecken und die sexuelle Leidenschaft in Ihrer Beziehung. Als in einer Ehe ohne eine solche Spannung bedeutet, dass Sie nicht sein, dass auf das Essen jedes Mal, wenn Sie gestresst sind ausgesetzt.

3. Einfache Übungen zu Hause

Neben allem anderen oben in diesem Artikel erwähnt, können Sie planen ein täglicher Routine-Übung einfach zu Hause durchführen. Der beste Zeitpunkt dafür ist in den frühen Morgenstunden, aber jede andere Zeit des Tages arbeitet als gut. Wenn Ihr Kind noch unter 3 Jahre alt, können Sie dies nur tun, wenn das Kind schläft oder wenn es einen Babysitter kümmert sich für ein paar Stunden pro Tag.

Wenn Sie es sich leisten kann, kauft Trainingsgeräten ist auch eine pfiffige Idee. Es stimmt, dass Sie eine Menge an den Maschinen verbringen müssen, aber danach sind sie für dich!

Ein Reisender sollte eine Ferienwohnung an der Ostsee, auf Rügen und Usedom buchen

Urlaubsaufenthalt in Ferienwohnungen Ostsee wie auch im Hotel Ostsee ist gefragt wie nie zuvor. So unterschiedlich wie das Urlaubsgebiet Mecklenburg für sich ist, genauso abwechslungsreich sind zusätzlich die Optionen, Ferien in Ferienwohnungen Rügen oder einem Hotel Usedom zu verbringen. Unwesentlich, ob ein Wochenendurlaub zu zweit oder auch ein längerer Urlaub mit der ganzen Familie.

Sollte der Erhohlungssuchende online eine Ferienwohnung an der Ostsee, auf Rügen und Usedom buchen, ist sicher für jeden etwas Passendes zu finden. Die großartige Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns zeigt sich zu jedweder Saison von der hinreißendsten Seite. Gleichgültig, ob Aktivurlaub oder aber Wanderungen in die fabelhafte Landschaft auskosten-es bleiben keine Wünsche unerfüllt. Hotel Usedom sowie Ferienwohnungen Ostsee versprechen das optimale Ambiente und sind im übrigen der ideale Startpunkt für sämtliche Tätigkeiten.

Das Hotel Usedom ermöglicht all das Notwendige, was der Ferienplaner benötigt, um einen erholsamen Aufenthalt auszukosten. Derjenige, der gerne unabhängig ist und sich seine Freizeit unabhängig gestalten möchte, liegt mit Ferienwohnungen Usedom genau richtig. Jede Ferienregion in Mecklenburg enthält einen charmanten Liebreiz und ist mit den zahlreichen ebenso wie erstklassigen Angeboten zu jeder Zeit ein lohnendes Urlaubsziel. Ferienwohnungen Rügen als auch Hotel Usedom kann man gleich sowie problemlos im Netz reservieren.

Veröffentlicht in Reise Schlagworte: auf Rügen und Usedom buchen Kommentare geschlossen

Beliebte Wellnesshotels in Bayern online finden

Diverse sowohl preisgünstige Urlaubsangebote in Sachen Wellness Bayern wie auch Wellnesshotels in Bayern findet der Reiselustige jederzeit online. Bayern, in Süddeutschland befindlich, ist schon seit langer Zeit eine gefragte Ferienregion. Hinsichtlich der entzückenden Lage, der urwüchsigen Natur als auch der Ruhe, bieten sich Wellnesshotels in Bayern vortrefflich an, einen stressfreien Urlaubsaufenthalt zu verbringen.

Wellness Bayern steht für Inspiration, Entspannung Verwöhnzeit. Innerhalb der üppigen Vielfalt an Wellnesshotels Bayern findet sicher jede Person das Geeignete. Das Online Reisebüro offeriert eine ansehnliche Auswahl an hervorragenden Wellnesshotels in Bayern, welche in einer großartigen, urwüchsigen Umgebung Gemütlichkeit als auch Verwöhnprogramm der Spitzenklasse offerieren.

Wellness Bayern ist folglich ein Gewinn auf sämtlicher Linie. Im Verlauf eines derartigen Ferienaufenthaltes in einem der phantastischen Wellneshotels in Bayern kann jeder frische Energie für den arbeitsreichen Alltag schöpfen. Wellness Bayern garantiert Programme für das Wohlbefinden auf bestem Niveau. Wellness Bayern ebenso wie Wellnesshotels in Bayern kann der Reisewillige bequem ebenso wie leicht online vorbestellen.

Veröffentlicht in Reise Schlagworte: im Netz finden, Wellness Bayern, Wellnesshotels in Bayern Kommentare geschlossen

Über die Inhalte Fruchtbarkeit Mann und Fruchtbarkeit steigern stehen nützliche Informationen in Internetforen

Die Fruchtbarkeit Frau beginnt mit dem Follikelsprung 2 Wochen im Vorfeld der ersten Regel und ist mit der letzten Menstruationsblutung (Menopause) beendet. Doch- schon in den Jahren im Vorfeld der Menopause werden die Zyklen aufgrund der Hormonumstellung unregelmäßiger.

Weil es nicht mehr so oft zu Follikelsprüngen kommt und zudem das Hormonungleichgewicht die Periode irritiert, nimmt auch schon zu dieser Zeit die Fruchtbarkeit Frau überaus ausgeprägt ab. Darüber hinaus treten im Verlauf dieser Phase (Klimax) meist die charakteristischen Wechseljahrsanzeichen auf. Die Fruchtbarkeit Frau nimmt allerdings keinesfalls erst mit Aktivierung der Wechseljahre kontinuierlich ab. Bereits im Alter von 35 Jahren liegt die Wahrscheinlichkeit, im Verlauf eines Menstruationszyklus schwanger zu werden, bereits nur noch bei fünfzehn % (im Gegensatz zu ca. dreißig Prozent bei 20-jährigen Frauen).

Ab dem 40. Lebensjahr mindert sich die Wahrscheinlichkeit je Zyklus bereits auf fünf %. Indessen wissen eine Vielzahl Paare überhaupt nicht, daß die Fruchtbarkeit Frau, als auch Fruchtbarkeit Mann bereits mit 35 Jahren vermindert ist – keinesfalls nur die Fruchtbarkeit Frau, sondern auch die Fruchtbarkeit Mann vermindert sich. Umso erschütternder ist es für sie, sobald es wie aus heiterem Himmel mit Ende dreißig sowie Anfang vierzig in keiner Weise mehr mit dem eigenen Baby klappt. Einer der gewichtigsten Nährstoffe, die für die Produktion der Spermien und deshalb für die Fruchtbarkeit Mann unausweichlich ist wie auch wirkungsvoll die Fruchtbarkeit steigern vermag, ist die Aminosäure L-Arginin. Sie erhöht die Anzahl der Samen sowie zur selben Zeit deren Fitness.

Solche nützlichen Faktoren von L-Arginin auf die Fruchtbarkeit Mann sind seit vielen Jahren allgemein bekannt. Für die Fruchtbarkeit Frau sind vor allem Vitamine, Zink als auch Omega 3 Fettsäuren vordergründig, damit das “Ansinnen” Fruchtbarkeit steigern Erfolg hat. Ein sehr elementarer sowie effizienter Faktor bei der Fruchtbarkeit Frau, und Fruchtbarkeit Mann und von daher in puncto Fruchtbarkeit steigern ist dennoch unumstritten immer noch eine gesunde Lebensweise, welche eine gesunde Nahrung als auch genug Bewegung beinhaltet.

Veröffentlicht in Ernährung & Gesundheit Schlagworte: Fruchtbarkeit Mann, Fruchtbarkeit steigern, nützliche Infos im Netz entdecken Kommentare geschlossen

Sachkompetenz für Webdesign als auch Fotografie im Netzpräsenz in Onlineportalen ausfindig machen

Für den 1. Eindruck bekommt man absolut keine zweite Chance. Webdesign ist mehr als lediglich die Anfertigung sowohl Überarbeitung von zur Homepageen und hat heutzutage deutliche Ansprüche an Organisation, Nutzerfreundlichkeit sowohl Systemkompatibilität. Am Puls der Zeit ist eine kompetente Netzseite unverzichtbar. Die Netzseite Besucher möchten neben aktuellen Themen ebenfalls ansprechende Bestandteile und wollen unter anderem von einer Homepage in ihren Emotionen angesprochen werden.

Das World Wide Web wird mittlerweile zu dem Zweck genutzt, den eigenen Betrieb am Zukunftsmarkt empor zu bringen als auch um Neukunden zu werben. Mittels einem perfekten, kompetenten Webdesign kann man bekannt werden. Die Webdesign-Agentur ist die einwandfreie Lösung für jedes Unternehmen, die Kombination von Webdesign, Fotografie und Grafik profitabel zu vereinigen.

Fotografie ist ein gravierender Teil eines Webdesign. Eine Fotografie erregt Aufmerksamkeit und es kommt zu einer Verständigung zwischen Fotobetrachter und Fotografie. Die Webdesign-Agentur rückt jede Fotografie in das rechte Licht.

Die Geschäftskunden der Webdesign-Agentur erhalten mit Bestimmtheit qualifizierte Beratung betreffend Webdesign als auch Fotografie sowie Internetauftritt im allgemeinen.

Webdesign ist in keinster Weise gleich Webdesign. Dieses ist die geschickte und obendrein ausgewogene Zusammenstellung etlicher Webdesign-Komponenten, zum Bsp. die Fotografie, die 1-a miteinander zusammenpassen. Zielsetzung der Webdesign-Agentur ist es, daß die Präsenz im Netz eines Betriebes ein maßgeblicher Erfolgsaspekt wird.

Veröffentlicht in Familie & Beruf Schlagworte: Fotografie, Kompetenz für Onlinepräsenz online finden, Webdesign Kommentare geschlossen

Mit einem Satinschrägband dürfte der Anwender an Garderobe oder Tischdeckenen stilvolle Effekte erreichen. Etwa kann der Interessent ihren eintönigen unifarbenen Flamencorock mittels einem Satinschrägband in der Kontrastfarbe tatsächlich adeln sowie zu einem wahrhaften Blickfang machen.

Es gibt Satinschrägband, was der Betroffene anfänglich eigenhändig in eine korrekte Fasson bringen muss, um es nachher verwenden zu können. Vorteilhafter & müheloser für Näh-Laien wäre Satinschrägband zu verwenden, was sowieso vorgefalzt ist. Jenes vorgefalzte Satinschrägband legt der Anwender in diesem Fall um die Nähkante und näht dieses geradewegs fest. Anfänglich würde dies aber auch ein wenig fummelig sein, doch mit etwas Erfahrung wird das gefalzte Satinschräband wirklich fix und problemlos an Bekleidung angebracht sein. Eine Menge Personen verwenden es gleichermaßen zum Ausschmücken von Kissen oder Stores.

Satinschrägband kostengünstig kaufen wird dennoch keineswegs in jedem Fall die beste Wahl sein, häufig wird zweitklassige Güte angeboten. Dies Satinschrägband sieht folglich nach der ersten Wäsche zerknautscht und unschön aus. Setzen Sie also beim Bestellabschluss darauf, dass die Ware echt edel wäre.

Veröffentlicht in Ratgeber Schlagworte: Satinschrägband billig, Satinschrägband erwerben Kommentare geschlossen

Ferran Adrià, jener Name wird verbunden mit Molekularküche in ausgeprägter Weise